DESTINATIONS LIFESTYLE LITAUEN TRAVELING

Vilnius im Sommer. Die besten Outdoor-Aktivitäten in Vilnius

Outdoor-Aktivitäten in Vinius. Sommer in Vilnius

Vilnius im Sommer rockt! Aber so richtig!

Klar, jede nordeuropäische Stadt rockt im Sommer. Sommer ist einfach immer gut. Aber Vilnius im Sommer ist besonders. Besonders gut. Besonders schön.

Vilnius ist mit ca. 401 km² die flächenmäßig größte Stadt des Baltikums. Einwohner hat sie allerdings nur circa 540 000. Somit hat Vilnius nicht nur vergleichsweise wenig Einwohner pro Quadratkilometer (1340 E/km²; im Vergleich: Berlin hat z.B. 3948 E/km²), sondern auch ganz viel Fläche, die nicht bebaut ist. 50 Prozent des Stadtgebietes sind bewaldet. Das musst du dir mal vorstellen: Eine Hauptstadt, die zur Hälfte aus Natur besteht!

Und im Sommer entfaltet diese Natur ihre ganze Schönheit und lädt zu Abenteuern und Entdeckungen ein. Dann ist Vilnius einfach perfekt. Die perfekte Mischung aus Urbanität und Natur.

Ich habe dir hier auf MojitoPapers bereits Vilnius urbane Seite mit ihren vielfältigen Möglichkeiten für individuelle Entdecker, Restaurant-Tipps und die besten Bars in Vilnius Altstadt vorgestellt.

In diesem Artikel geht es nun um die grüne Seite der Hauptstadt und die besten Outdoor-Aktivitäten in Vilnius für den Sommer. Natur pur inmitten der Stadt. Spaß und Abenteuer garantiert. Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen und Entdecken!

Die besten Outdoor-Aktivitäten in Vilnius — eine Auswahl

In einer Stadt, die zur Hälfte aus Natur besteht, ist die Wahl an Outdoor-Aktivitäten fast unbegrenzt.

Entsprechend schwer ist mir die Auswahl gefallen, die ich dir in diesem Artikel vorstellen möchte. Ich habe viel überlegt, welches Gewicht ich dem Kriterium „Erreichbarkeit“ geben soll, schließlich wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit dein temporäres Zuhause in einer der coolen Unterkünfte in- oder um die Altstadt herum einrichten (hier übrigens mein Hostel-Geheimtipp für dich!). Aber andererseits geht es hier um Entdeckungen und als Leser von MojitoPapers bist du höchstwahrscheinlich ein Entdeckertyp.

Also habe ich mich für eine gesunde Mischung entschieden.

Du brauchst für keine der Outdoor-Aktivitäten ein Auto, allerdings bist du für einige entweder auf Busse bzw. Shuttles oder aber auf ein gutes Fahrrad angewiesen.

Andere Outdoor-Aktivitäten kannst du direkt in Vilnius Stadtzentrum unternehmen, so dass du hoffentlich das perfekte Ding für dich findest, je nachdem, wie viel Zeit und Abenteuerlust du mit nach Vilnius bringst!

Die besten Outdoor-Aktivitäten in Vilnius

Ob zu Fuß, mit dem Rad oder Kanu, Vilnius bietet für jeden Typ und jede Stimmung die passende Outdoor-Aktivität.

Vorhang auf für die besten Sommer-Outdoor-Aktivitäten in Vilnius:

Žalieji ežerai — die Grünen Seen

Die Grünen Seen liegen im Nordosten von Vilnius und sind Teil des Regionalparks Verkia, in dem du auch schöne Tages-Wanderungen unternehmen kannst.

Die Grünen Seen in Vilnius laden im Sommer zum Baden ein

Die Grünen Seen sind ein Traum für jeden, der auf Wasser, Schwimmen, Plantschen, Bootfahren oder einfach auf Füße-in-schönes-Wasser-halten steht!

Wunderschön in den Wald eingebettet liegen sie da mit ihrem grünen Wasser und ich wette mit dir, dass du es keine drei Minuten an Land aushältst, wenn du dort ankommst! Das Gefühl, in solch schönem Wasser zu schwimmen, umgeben von dichtem, grünem Wald, ist einfach unbeschreiblich!

Die Grünen Seen in Vilnius laden im Sommer zum Baden ein

Die Wasserqualität aller getesteten litauischen Inlandsgewässer ist von der Europäischen Umweltagentur EEA übrigens flächendeckend als gut bis exzellent bewertet worden, sodass du ohne Bedenken plantschen gehen kannst!

Es gibt bei den Grünen Seen ein kleines Gasthaus, einen Bootsverleih und Beachvolleyball-Felder.

Du erreichst die Grünen Seen von Vilnius Altstadt aus entweder mit den Buslinien 35 und 36 (bei Haltestelle „Žalieji Ežerai“ aussteigen) oder aber du mietest dir ein Rad bei Velo-City Vilnius in der Altstadt. Ich empfehle dir aber in jedem Fall, ein geländetaugliches Rad zu nehmen, da der Weg zu den Grünen Seen teilweise durch unebenes Gelände führt.

Meine Lieblingsstrecke ist der Radweg entlang der Neris und dann auf Höhe der Wassermühle durch den Park und Wald. Auf dieser Strecke gibt es so gut wie keine Autos und ganz, ganz viel schöne Natur!

Radfahren in Vilnius im Sommer

Eine Broschüre der Tourismusinformation von Vilnius, auf der neben der Route zu den Grünen Seen noch vier weitere Fahrrad-Touren in Vilnius vermerkt sind und die auch die Besonderheiten der Radwege beschreibt, gibt es umsonst in den Touristeninformationen. Alternativ kannst du die Broschüre hier runterladen.

Blick auf die Neris in Vilnius im Sommer

Kanu fahren auf der Vilnele

Das Flüsschen Vilnele entspringt an dem höchsten Punkt Litauens, unweit der weissrussichen Grenze und mündet direkt im Stadtzentrum von Vilnius in die Neris.

Du kannst die Vilnele mit einem Kanu oder Kayak befahren, wobei vor allem die letzten 13 Km des Flusses landschaftlich und sportlich attraktiv sind.

Die Vilnele zu befahren bedeutet Sport und Abenteuer! Kein Schnickschnack, es geht zur Sache. Es geht schnell voran, teilweise sogar richtig schnell. Die Strömung ist heftig, die Stromschnellen noch heftiger. Immer wieder tauchen Hindernisse auf, die umschifft werden müssen,  ragen Steine aus dem Wasser, denen es auszuweichen gilt.

Klingt gefährlich? Ist es nicht! Ok, vielleicht manchmal ein bisschen, aber wenn du aufmerksam fährst, ist es vor allem eins: Jede Menge Spaß!

Die Vilnele ist nirgendwo tiefer als einen Meter, an den meisten Stellen reicht dir das Wasser bis zu den Knien. Solltest du also kentern und dein Boot voll Wasser laufen (ist mir selbst bei meiner ersten Tour drei! Mal passiert 😉 ), kannst du das Boot mit etwas Kraft schnell wieder entwässern. Und weiter geht die Fahrt!

Nach circa drei Kilometern kommst du an einen künstlichen Wasserfall mit einer stufenförmig angelegten Fischtreppe. Vorher siehst du bereits ein Gefahren-Schild. Dort solltest du das Kanu aus dem Wasser nehmen und die paar Meter nach unten tragen, denn die Fischtreppe ist nur etwas für Profis und die Verletzungsgefahr ist groß.

Falls du nach dieser Anstrengung eine Pause brauchst oder einfach Lust auf deftiges litauisches Essen oder ein typisch litauisches Bier hast, das Belmontas lädt direkt am Fluss dazu ein.

Auf den letzten Kilometern vor der Mündung fährst du mitten durch die Stadt. Das ist einfach der Hammer!

Du fährst direkt an der Künstlerrepublik Užupis vorbei, siehst wunderschöne Kirchen entlang des Weges auftauchen und kannst das bunte Treiben im zentralen Bernadiner Garten beobachten, bevor dich die Vilnele schließlich in die wesentlich ruhiger fließende Neris entlässt. Ein Stückchen weiter flussabwärts kannst du das Kanu dann wieder abgeben.

Vilnele in Vilnius im Sommer

Dauer: Wenn du nicht allzu oft kenterst und keine größeren Pausen machst, dauert die Tour circa drei Stunden. Mache die Tour bei Tageslicht, da du im Dunkeln die Hindernisse im Fluss nicht mehr erkennst und es dann gefährlich werden kann.

Anbieter: Es gibt verschiedene Anbieter, die Kanus verleihen, dich zum Ausgangspunkt der Kanu-Tour bringen und dich am Endpunkt wieder einsammeln. Ich kann dir den Anbieter Pipiro baidares empfehlen. Da der Endpunkt der Tour in direkter Innenstadtnähe ist, kannst du von dort bequem die Altstadt zu Fuß erreichen.

Die Anbieter stellen auch Schwimmwesten und einen wasserdichten Seesack zur Verfügung. Es kann nicht schaden, ein paar Wechselsachen einzupacken, sofern du nicht in Bikini oder Badehose paddelst. 😉

Wenn du die Kanutour gerne mit einer Radtour verbinden möchtest, gibt es seit Mai 2017 ein Kollaborationsangebot von Velo-City Vilnius und Pipiro baidares, bei dem du mit dem Rad zum Ausgangspunkt der Kanutour fährst und dann die Kanutour machst, während dir dein Rad zum Endpunkt der Kanutour gebracht wird.

SUP auf der Neris

Willst du es etwas entspannter angehen und Vilnius trotzdem von der Wasserseite aus kennen lernen, ist eine Stand Up Paddling Tour auf der Neris genau das Richtige für dich!

SUP mitten in Vilnius Altstadt im Sommer

Die Neris fließt schell, aber gleichmäßig und gelassen dahin, sodass du wenig paddeln musst und umso mehr schauen kannst. Da es kaum Bootsverkehr auf der Neris gibt, ist die SUP Tour auf der Neris eine rundum entspannte Sache. Die Tour dauert etwa zwei Stunden.

Es gibt verschiedene Anbieter, die du z.B. über Tripadvisor findest. Ich kann dir auch hier wieder Pipiro baidares empfehlen.

UNO Park Vilnius

Ist Wasser nicht so dein Element oder zieht es dich nach all dem Nass in luftige Höhen? Dann ist der Kletterpark UNO Park wahrscheinlich genau dein Ding!

Klettern im UNO Park in Vilnius im Sommer

Ich habe bereits einige Kletterparks ausprobiert, aber keiner hat mir so gut gefallen wie der in Vilnius.

Es gibt dort fünf Kinder-Tracks und fünf Routen für Erwachsene. Vier der Erwachsenen-Tracks sind relativ leicht zu bewältigen, sofern du nicht an Höhenangst leidest. Die Fünfte (schwarze Markierung) ist allerdings echt hardcore. Sie ist die schwierigste Kletterroute in ganz Litauen und du brauchst derbst viel Kraft und Geschick, um sie zu meistern. Da du teilweise in 17 Metern Höhe rumturnst, ist es definitiv ratsam, nicht allzu anfällig für Höhen zu sein.

Ein weiteres Highlight sind die beiden „Flights“ über die Neris. 400 Meter lang und einfach nur geil! Du fliegst über die Neris und kannst dir dabei die ganze Freude (Angst? 😉 ) aus dem Leib schreien.

Wenn du dann immer noch nicht genug hast, mach dich auf zur „Elefantenschaukel“, wo du dich aus 16 Metern Höhe, nur mit den Händen an einem Drahtseil hängend, in die Tiefe fallen lässt und dein Magen noch irgendwo da oben hängt, während du bereits in einem affen-, sorry! elefantentempo durch den Wald schwingst. Macht einfach nur Laune, diese Schaukel!

Nach der ganzen Sause kannst du zwischen den Bäumen auch grillen, wenn du entsprechende Ausrüstung dabei hast. Alternativ gibt es kleine Snacks und Getränke an einem Stand, der zum Park gehört.

Lizdeikos gatvė, Vilnius

Vingio Parkas (Vingis Park)

Der Vingis Park liegt in einer großen Neriskurve und ist der größte Park in Vilnius. Er ist ein beliebter Erholungs- und Veranstaltungsort und dementsprechend voll wird es hier im Sommer, vor allem an den Wochenenden.

Vingis Park in Vilnius im Sommer

Hier kannst du hervorragend mit den Hauptstädtern picknicken, Frisbee spielen oder auf der Slackline balancieren. Es gibt Räder und Longboards auszuleihen und auch für die Kids sind jede Menge Fahrzeuge und einige Karussells vorhanden.

Du findest hier auch mehrere kleine Cafés, wo du entspannt ein lokales Bierchen zischen oder etwas snacken kannst.

Ich finde es immer wieder spannend und schön, die Leute zu beobachten und in dieser lebhaften, aber zugleich tiefenentspannten Atmosphäre aufzugehen.

Ich fahre gerne mit dem Longboard durch den Park bis an die Neris und dann über die Brücke, die den Vingis Park mit dem Stadtteil Žvėrynas verbindet, wo es noch viele alte Holzhäuser zu entdecken gibt.

Berg der drei Kreuze

Möchtest du gerne eine Tour zu Fuß machen und mit einem fantastischen Blick auf Vilnius Altstadt belohnt werden?

Dann ist der Berg der drei Kreuze deine Outdoor-Aktivität für heute!

Am besten startest du die Tour an der wunderschönen Annenkirche in Vilnius Altstadt. Von dort aus gehst du in Fließrichtung entlang des Flüsschens Vilnele zum Berhardiner-Garten, dem innenstadtnahsten Park in Vilnius. Gehe einfach immer am Fluss entlang, bis du kurz hinter dem Park die Vilnele über eine Brücke überquerst. Gehe hier nun in kleines Stück am Fluss entlang zurück, bis du linker Hand ein Schild und Stufen siehst, die zum Berg der drei Kreuze führen.

Ich habe die Stufen mal gezählt, aber mir ist die Zahl wieder entfallen. Auf jeden Fall sind es viele! 😀

Update: Ich habe die Stufen tatsächlich nochmal gezählt. Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind es 239 Stück!

Aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall!

Die Treppe zum Berg der drei Kreuze in Vinius von oben
Geschafft!

Oben angekommen, gehst du noch ein kleines Stückchen durch den Wald und siehst dann erneut einige (wenige) Stufen, die zu den Kreuzen führen. Von hier hast du einen fantastischen Blick auf die verwinkelte Altstadt von Vilnius und auf die neue City auf der anderen Seite der Neris.

Blick von Gediminas Turm in Vilnius im Sommer
Hier der Blick vom etwas tiefer liegenden Gediminas Turm auf Vilnius

Mein Geheimtipp für den Rückweg: Wenn du noch nicht ganz K.o. bist vom vielen Treppensteigen, findest du unten am Fluss, ziemlich genau dort, wo die Treppen Richtung Berg der drei Kreuze führen, weitere Treppen, die sich steil und unregelmäßig vom Fluss weg in die Höhe schrauben.

Aufstiege zum Berg der drei Kreuze und nach Uzupis in Vilnius
Der Aufstieg zum Berg der drei Kreuze ist links, der nach Uzupis rechts im Bild, jeweils dort, wo die Pärchen sitzen 😉

Wenn du diese ganz nach oben kletterst (ist etwas anstrengend!) kommst du auf eine Lichtung, von der du ebenfalls einen tollen Ausblick auf Vilnius hast. Auf der anderen Seite der Lichtung führt ein kleiner Pfad nach unten in einen Hinter- und Schulhof (mit Fussballfeld). Gehst du jetzt an der Schule vorbei, befindest du dich mitten im bunten und spannenden Stadtteil Užupis und kannst nun entspannt die Straße hinab durch das Viertel zurück zur Altstadt schlendern.

Rebublik Uzupis in Vilnius

Erfrischungen gibt es unterwegs in schönster Lage auf der Flussterrasse des Restaurants Užupio Kavinė direkt am Ein-bzw. Ausgang von Užupis. Gutes lokales Bier findest du im Spunka.

Friedhof-Streifzug

Ok, ich gebe zu, dass dieser Vorschlag erst einmal ungewöhnlich klingt: Geh auf den Friedhof!? Und das auch noch im Sommer?

Ja, genau das, geh auf den Friedhof! Und vor allem im Sommer!

Litauens Friedhöfe sind ebenso wie z.B. die Friedhöfe Mexikos keine Orte der reinen Trauer. Die Litauer kommen auch hierher, um den Verstorbenen etwas Lustiges zu erzählen oder einfach, um die Ruhe zu genießen, die von den Friedhöfen ausgeht.

Es hat also nichts pietätloses, wenn du dort spazieren gehst. Und spazieren gehen lohnt sich. Denn litauische Friedhöfe sind ein buntes Wirrwarr von Natur, Plastikblumen, Grabsteinen und Holzkreuzen. Hier gibt es immer etwas zu entdecken.

Vilnius Friedhöfe bilden da keine Ausnahme. Einige sind riesig, andere uralt und eher klein. Verwunschen wirken sie alle.

Historisch Interessierte können anhand der Namen auf den Grabsteinen die bewegte Geschichte Vilnius ablesen. Hier findest du neben litauischen- auch jüdische, polnische, russische und deutsche Namen.

Die Friedhöfe sind auch Lebensort vieler Singvögel und im Sommer bekommst du hier jeden Tag ein kostenloses Konzert von ihnen.

Verwunschener Friedhof in Vilnius im Sommer

Zwei besonders schöne Friedhöfe sind der „Rasu-Friedhof“ und der „Bernhardiner-Friedhof“. Beide bestehen seit Beginn des 19. Jahrhunderts und laden zum Nachdenken, Träumen und Entdecken ein.

Beide Friedhöfe kannst du fußläufig von der Altstadt aus erreichen.

Vilnius Free Tour

Auch wenn ich ein großer Freund von individuellen Entdeckungstouren bin und große Massen-Touren meide, habe ich mir mittlerweile angewöhnt, in allen für mich neuen Städten zunächst eine Free Walking Tour mitzumachen.

Diese geben einen guten ersten Einblick in die jeweilige Stadt und werden von jungen oder jung gebliebenen Locals durchgeführt. Es steht nicht so sehr das historische Erbe im Vordergrund, sondern wie es sich heute in dieser Stadt lebt. Die Touren sind stets auch von den Interessen der Guides und der Teilnehmer geleitet, was mir besonders gut gefällt und viel Raum für Interaktion lässt.

Die Vilnius Free Tour ist da keine Ausnahme und vermittelt einen guten ersten Einblick in das heutige Leben in der litauischen Hauptstadt.

Bunter innenhof in Vilnius im Sommer

Die Tour verläuft durch die Altstadt und das Künstlerviertel (und eigenständige Republik!) Užupis und dauert circa zwei bis drei Stunden. Sie bietet eine gute Grundlage, um danach die Stadt auf eigene Faust mit individuellem Interessensschwerpunkt zu entdecken.

Die Vilnius Free Tour beruht auf Spendenbasis und startet jeden Tag um 10 Uhr und um 12 Uhr vor dem Rathaus.

Vilnius Free Tour; +370 691 69365

Open Kitchen

Wenn du an einem Freitag in Vilnius unterwegs bist, von all den Aktivitäten Hunger bekommen hast und deine Füße einfach mal ausruhen und ins Wasser baumeln lassen möchtest, vielleicht noch eine ukrainische Limonade oder ein lokales Bierchen dazu zischen willst, habe ich den idealen Platz für dich.

Jeden Freitag findet auf einem Marktplatz zwischen Altstadt und Užupis der Street Food Markt Open Kitchen statt. Es gibt dort viele leckere Sachen und die Atmosphäre ist entspannt und international.

Mein Geheimtipp: Gleich hinter dem Markt befindet sich ein kleiner Hügel. Da oben ist ein toller kleiner See mit Gras und Bäumen drumherum, wo du hervorragend picknicken und deine müden Füße ins Wasser baumeln lassen kannst. Alternativ geht natürlich auch die Vilnele, die ebenfalls direkt an dem Markt vorbeifließt.

Fazit

Vilnius besteht zur Hälfte aus Natur in Form von Wäldern und Parks. Im Sommer entfaltet die Natur ihre ganze Pracht und Vilnius zeigt sich dir von seiner schönsten Seite. Die Möglichkeiten, deinen Städtetrip mit Outdoor-Aktivitäten zu verbinden, sind schier unbegrenzt und extrem vielfältig!

Stadtplanung in Vilnius. Natur und Urbanität im Gleichgewicht.
Gleichwertiges Miteinander: Natur und Urbanität in Vilnius

Du findest hier von krassen Adrenalin- und Abenteuer-Aktivitäten über sportliche Wanderungen oder Radtouren bis hin zu entspannten Outdoor-Aktivitäten alles, was das Entdeckerherz begehrt.

In diesem Artikel verrate ich dir meine Outdoor-Aktivitäten-Favoriten und -Geheimtipps in Vilnius für den Sommer. Ich hoffe, es ist etwas Passendes für dich dabei!

Viel Freude beim Entdecken!

Dein Thomas

Wie gefällt dir Vilnius im Sommer? Was ist deine Lieblings-Outdoor-Aktivität in Vilnius? Wie haben dir die Touren gefallen? Teile deine Erfahrungen und Tipps hier mit uns in den Kommentaren!

Wenn dir der Beitrag gefällt, würde ich mich freuen, wenn du meine Arbeit unterstützt und ihn teilst!
  1. Hey Thomas,

    schöner Artikel und wirklich tolle Tipps, die zum Ausprobieren und Entdecken einladen. Ich war bereits in Vilnius und kann dir absolut beipflichten – Ein Besuch der Stadt ist absolut zu empfehlen!

    Vilnius steht in diesem SOMMER ganz oben auf meiner To-do-Liste und ich werde einige deiner Tipps garantiert in meinen Vilnius-Trip einbauen! So wie die Kanu-Tour auf der Vilnele zum Beispiel – allerdings dann doch lieber in Badehose. 😉

    Viele Grüße und allzeit eine gute Reise,

    Matt

    • Thomas

      Hey Matt,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Es freut mich, dass ich dir die eine oder andere Anregung für deinen nächsten Vilnius-Trip geben konnte. Lass mal hören, wie es dir gefallen hat und was du sonst noch so entdeckt hast bei deinem Besuch in dieser schönen Stadt!

      Viele Grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.