Besondere Reisebücher
UNTERWEGS

Besondere Reisebücher

Wenn dir der Beitrag gefällt, unterstütze meine Arbeit und teile ihn!

Bewegende, lustige und kluge Berichte und Geschichten von unterwegs

Braucht es eine weitere Liste „Die besten Reisebücher“?

Diese Frage habe ich mir vor einiger Zeit gestellt und ein bisschen länger für die Beantwortung gebraucht. Schließlich findet sich kaum ein Reiseblog, der nicht in irgendeiner Form die seiner Meinung nach besten Reisebücher anpreist. Insofern lautete mein erster Impuls „Nein, braucht es nicht.“

Aber dann habe ich mich an einen Tipp im Vorfeld eines journalistischen Reiseseminars auf Mallorca vor ein paar Jahren erinnert.

Es ging um die Themenfindung. Vielen Teilnehmern stellte sich nämlich die gleiche Frage. Schließlich ist die Baleareninsel das mit Abstand beliebteste Reiseziel der Deutschen und dementsprechend sind sämtliche touristisch relevante Themen doppelt und dreifach abgegrast.

Die Antwort der Organisatoren lautete wie folgt:

„Über Mallorca wurde schon oft berichtet – und fast alles war in irgendeinem Medium bereits ein Thema. Das ist kein Problem – eher eine Chance. Eine derart viel bereiste Insel bietet dem Leser immer Wiedererkennungswert. Und eine Marktlücke ist vielleicht schon, dass über einzelne Aspekte noch nicht von euch, aus eurer Perspektive, unter Einbindung eurer Protagonisten berichtet wurde.“

Das klingt zunächst simpel. Ein bisschen zu simpel vielleicht. Aber tatsächlich ist es genau so. Nicht nur die Region und das Thema entscheiden, ob uns eine Reisegeschichte gefällt, sondern eben auch, ob uns die Herangehensweise des Autors, seine Protagonisten und seine Art zu schreiben gefallen.

Letzteres ist gerade bei Reisebüchern umso ausschlaggebender, da man die Autoren hier meist freier schreiben als in Zeitschriftenartikeln, wo von den Redaktionen oft eine ähnliche Herangehensweise und ein bestimmter Schreibstil gewünscht werden.

Gefällt uns also ein Reisebuch oder ein Autor besonders gut, kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass zwischen Autor und Leser zumindest ein loses Interessensband besteht.

Für die Ausgangsfrage, ob es eine weitere Liste „Die besten Reisebücher“ braucht, bedeutet dies immer noch ein Nein. Was es aber durchaus noch bedarf, ist eine Auswahl mit meinen liebsten Reisebüchern.

Denn vielleicht lässt sich dieses gemeinsame lose Band ja verlängern und eine Geschichte oder gar ein Autor erreicht über meine Liste einen Leser, der durch die Lektüre berührt und inspiriert wird.

Und wenn es auch nur einer oder einem von euch so geht, hat diese Liste ihren Zweck erfüllt. Und falls nicht, zählt hoffentlich auch der Versuch an sich schon.

Vielleicht ist ja ein bisher unbekanntes Buch dabei, dass dich mit auf eine neue Reise nimmt. Oder das du später mit auf eine neue Reise nimmst. In diesem Sinne: Gute Reise!

Besondere Reisebücher – zur Auswahl

Erlaube mir einige kurze Bemerkungen zur Auswahl der Liste, bevor es losgeht.

Ich habe mich für eine literarische Reisebücher entschieden. Klassische Reiseführer sind also nicht dabei.

Die Bücher sind alle insgesamt etwas abenteuerlicher Natur und regen zum eigenen Erkunden und Entdecken oder zum Nachdenken an. Es geht nicht um klassische Friede, Freude, Eierkuchen-Geschichten im Ausland, sondern um authentische, berührende Geschichten von unterwegs.

Reisen ist eben kein Urlaub. Reisen ist auch kein rundum sorglos Paket oder gar deutscher Lebensstandard unter Palmen.

Reisen ist das Ausbrechen aus dem Alltag, das Eintauchen in das Ungewohnte und Unplanbare, die Begegnung mit Fremden und sich selbst. Reisen ist mitunter unheimlich anstrengend, einsam und brutal konfrontativ.

Reisen ist ein Bewusstseinsprozess, der jedes Mal von vorn beginnt, jedoch nie abgeschlossen ist.

In diesem Sinne sehe ich das Reisen – bei aller Klischeehaftigkeit des Begriffs – als einen ganzheitlichen Prozess, der alle Höhen und Tiefen des Seins in dieser Welt umfassen kann. Dementsprechend bunt und vielseitig sind auch die Reisebücher in dieser Auswahl.

Die Auswahl ist unabgeschlossen und wird kontinuierlich erweitert werden. Es lohnt sich also, in regelmäßigen Abständen immer mal wieder hier vorbeizuschauen.

Besondere Reisebücher – (m)eine Auswahl

Zur besseren Übersicht habe ich die Bücher nach Kontinenten bzw. Regionen sortiert.

Nordamerika

Das Labyrith der Einsamkeit

Das Labyrinth der Einsamkeit

Octavio Paz

Octacio Paz versucht in diesem Essay-Band anhand von Beispielen aus der mexikanischen Kultur die Seele der mexikanischen Kultur zu ergründen.

Älter und anspruchsvoll, aber zeitlos und bereichernd.

Buch Der König der Hobos

Der König der Hobos. Unterwegs mit den Vagabunden Amerikas

Fredy Gareis

Dreieinhalb Monate ist Fredy Gareis mit anderen Vagabunden als blinder Passagier auf Güterzügen quer durch die USA gefahren und hat sich dabei mit einigen von ihnen angefreundet.

Der Bericht dieser ungewöhnlichen Reise ist ein packendes modernes Abenteuer auf den Spuren der Wanderarbeiter der USA und der eigenen Welt, die diese geschaffen haben und am Leben erhalten.

Südamerika

Buch Das glücklichste Volk

Das glücklichste Volk. Sieben Jahre bei den Pirahã-Indianern am Amazonas

Daniel Everett

1977 reiste Daniel Everett mit seiner Familie in den brasilianischen Regenwald um dort das indigene Volk der Pirahã zu missionieren. Doch am Ende seines siebenjährigen Lebens an der Seite des augenscheinlich so primitiven Volkes ist er es, der „missioniert“ zurück in die moderne Zivilisation kehrt.

Das Buch ist eine gelungende Mischung aus Abenteuererzählung und der Schilderung spannender anthropologischer und linguistischer Erkenntnisse.

Europa

Buch Neues vom Nachbarn

Neues vom Nachbarn. 26 Länder, 26 Menschen

Oliver Lück

Knapp zwei Jahre ist Journalist, Fotograf und Bulliliebhaber Oliver Lück durch Europa gereist. Mehr als 50 000 Kilometer hat er dabei zurückgelegt und 26 Länder besucht.

Pro Land porträtiert er in diesem Buch einen besonderen Menschen und erzählt dessen ungewöhnlichen Geschichte.

Asien

Buch Shiva Moon

Shiva Moon. Eine Reise durch Indien

Helge Timmerberg

Mein Lieblingsreiseschriftsteller reist entlang des Ganges durch Indien. Idien ist das Lieblingsland Helge Timmerbergs, und das spiegel sich auch in seinen Geschichten wider.

Shiva Moon reisst dich förmlich mit nach Indien, mitten hinein in den Subkontinent mit all seinem bunten Chaos und seiner faszinierenden Vielfalt.

Buch Couchsurfing im Iran

Couchsurfing im Iran. Meine Reise hinter verschlossene Türen

Stephan Orth

Obwohl es offiziell verboten ist, reist Stephan Orth als Couchsurfer durch den Iran. So lernt er Land und Leute aus einer ganz anderen Perspektive kennen. Denn hinter den verschlossenen Türen, ist das Leben auch im Iran voll Freude, Träumen und Freiheit im Stillen.

Afrika

Buch Blood River

Blood River. Meine Reise ins dunkle Herz des Kongo

Tim Butcher

Tim Butcher ist Kriegsberichterstatter und Afrikakorrespondent. Er reist alleine auf den Spuren der Entdecker des 19. Jahrhunderts entlang des wasserreichsten Flusses Afrikas durch den Kongo, um sich ein eigenes Bild von einem Land zu machen, in dem viele Menschen tagtäglich um ihr Überleben kämpfen.

Da das Land aufgrund fehlender Infrastruktur und seiner schlechten Sicherheitslage eine der am schwersten zugänglichen Regionen der Welt ist, bietet Butchers Buch einen seltenen Einblick in einen Teil der Welt, den die meisten Menschen wohl nie selbst bereisen werden.

Buch African Queen

African Queen. Ein Abenteuer

Helge Timmerberg

Sieben Monate hat Helge Timmerberg den afrikanischen Kontinent durchreist und dabei Eindrücke und Geschichten gesammelt.

Herausgekommen ist ein kluges und packendes Buch voll Humor und Liebe zum Reisen und Leben.

Welt

Buch Der Jesus vom Sexshop

Der Jesus von Sexshop. Stories von Unterwegs

Helge Timmerberg

Helge Timmerberg ist wohl einer der bekanntesten deutschen Reiseschriftsteller. In diesem Buch werden einige seiner besten Reisegeschichten in vom Autor selbst überarbeiteter und erweiterter Fassung zusammengetragen.

Es geht auf dem Hippie-Trail durch Persien, mit Goldsuchern, Jaguaren und Krokodilen an den Amazonas und durch rumgeschwängerte Tage und Nächte auf Kuba.

Ein großartiges Buch, das ich immer wieder und wieder lesen kann.

Buch Tiger fressen keine Yogis

Tiger fressen keine Yogis. Stories von unterwegs

Helge Timmerberg

Ein weiteres Buch mit Timmerbergs spannenden, lustigen, lebensklugen und mitreissenden Reisegeschichten in die äußeren und inneren Welten des Seins.

Was soll ich sagen: Ein weiteres grandioses Buch der meiner Meinung nach besten deutschen Reiseschriftstellers.

Hinweis: Ich habe die einzelnen Bücher über Thalia verlinkt. Bestellt ihr ein Buch über einen dieser Links, unterstützt ihr direkt meine Arbeit hier auf MojitoPapers, da ich von Thalia eine kleine Provision für jeden Kauf erhalte.

Wenn dir der Beitrag gefällt, unterstütze meine Arbeit und teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.